Dienstag, 19. August 2014

Make-Up Glücksgriff


Die Suche nach dem richtigen Make-Up und vor allem Farbe, gestaltet sich oft schwieriger als ein Hosenkauf für uns Frauen. Irgendwie lästig und oft nicht ganz zufrieden stellend, aus dem Grund bin ich immer ganz froh, wenn ich in meinen Zeitschriften manchmal Proben der neuen Make-Up Linien finde. So ist mir letzte Woche ein wirklicher Glücksgriff gelungen, ich durchstöberte die letzten Zeitschriften auf meinem Couchtisch und entdeckte dabei die Probe von Loreal Paris.
Nude Magique, Eau de Teint hieß die Probe und lächelte mich geradewegs an. Ich gab ihr eine Chance und probierte sie direkt am nächsten morgen bei meiner Make-Up Routine aus.


Die Konsistenz überrasche mich sofort, so flüssig und gleichzeitig cremig, sowas hatte ich bis jetzt noch nicht erlebt. Meine meisten Make-Up´s vorher waren sehr dickflüssig und hoch pigmentiert, dieses hier verschwand aber sofort auf der Haut nachdem ich einmal mit dem Finger drüber Strich.



Begeistert und leicht verwundert zu gleich trug ich das ganze Make-Up auf und musste auf eine erschreckende Art und Weise feststellen, dass ich das erste Mal das für mich richtige Make-Up trug. Dagegen kamen mir die anderen Produkte, die ich die letzten Jahre verwendet habe, vor wie Theaterschminke. Leicht ohne überhaupt das Gefühl etwas auf der Haut zu haben, Unebenheiten wurden trotz der nur leichten Deckkraft abgedeckt und die Haut strahlte unglaublich natürlich.


Also habe ich mir noch am selben Tag das Make-Up gekauft, denn Farbton habe ich eine Nuance dunkler gewählt als die Probe, da meine Haut leicht gebräunt ist. Der doch stolze Preis von 11.95€  lohnt sich meiner Meinung nach wirklich und ich kann ziemlich erleichtert sagen das für mich richtige Make-Up gefunden zu haben.

Sonntag, 17. August 2014

Meine vollgepackte Woche

Oh man, es ist schon wieder Sonntag! Diese Woche verging wie im Flug. Was ich alles diese Woche erlebt und erledigt habe, könnt ihr in meiner bilderreichen Zusammenfassung heute sehen.

 
Am Sonntagabend kam ich kurz vor 23Uhr auf die Idee Zimtschnecken zu backen, der Heißhunger hat mich dann dazu gebracht, gleich 2 Bleche zu backen. Das Lieblingsrezept dazu findet ihr HIER von mir.


Dann habe ich mich unglaublich in diesen wundervollen Hut von H&M verliebt und festgestellt das der Kleiderschrank zu klein ist. Daher kam eine weitere Kleiderstange dazu.


Montag habe ich endlich eine Idee in die Tat umgesetzt, den Kimono genäht, der schon lange in meinem Kopf umher schwirrte. Außerdem habe ich auch viel über meinen Beruf und meine Leidenschaft nachgedacht.


Mitte der Woche habe ich meine Vorsätze in die Tat umgesetzt und meine eigene kleine Firma gegründet, es wird also demnächst eine erste Kollektion von mir geben.


Ideen für das Arbeitszimmer gesammelt und ein bisschen gewerkelt.


Bei Ikea viel für das neue Arbeitszimmer gekauft und mal wieder mehr gefunden als eigentlich gedacht, Ikea halt!


Zum Wochenende ging es dann zu meiner Familie in die Heimat, vier Stunden Zugfahrt Ole.


Das Wochenende war dann ziemlich voll gepackt, Stoffe gekauft, viel umgeräumt und ich wurde von meiner Mutter zum Arzt geschickt. Ich hatte mir den rechten Fuß ziemlich schlimm gestoßen, so das ich die Zehen nicht mehr bewegen konnte. Also musste ich zum Arzt, nichts gebrochen doch verbunden werden musste trotzdem.


Das Wochenende ging viel zu schnell vorbei, ein paar bunte Blumen durften als Andenken mit nach Hause und das Arbeitszimmer nimmt langsam Form an. So kann das Wochenende zufrieden enden.

Dienstag, 12. August 2014

Lebe dein eigenes Leben


Eines was ich in den letzten Jahren viel zu oft miterleben musste ist, dass das Leben schneller vorbei sein kann als man es je hätte Erahnen könnte. Da macht man sich natürlich auch Gedanken um das eigene Leben, mache ich wirklich das was ich möchte? Oder bin ich dazu gezwungen durch äußere Umstände? Kümmere ich mich gut genug um mich, meine Familie und Freunde? Erfülle ich mir auch mal meine Wünsche, oder spare und warte ich nur?

Lebe ich wirklich mein Leben?

Alle diese Fragen habe ich für mich nach und nach beantwortet und musste feststellen, dass ich vieles vernachlässigt habe und mich mit weniger zufrieden gebe als ich eigentlich möchte. Klar sollte man nicht nur im Hier und Jetzt leben und auch für die Zukunft planen, aber man sollte leben!
Denn wer weiß wie lange man es richtig und in vollen Zügen genießen kann. Für mich heißt das mehr Raus gehen, lachen, auch mal Essen gehen wenn das Portemonnaie es zulässt und vorallem das Leben genießen und nicht nur in den eigenen Vier Wänden versauern.
So habe ich mir auch überlegt einem meiner Träume eine Chance zu geben und ihn zu verwirklichen, mehr dazu werdet ihr schon ganz bald hier erfahren.

Lebt ihr euer eigenes Leben? 

Freitag, 8. August 2014

Marmor auf der Haut

Sweater in Marmor-Optik: ZARA 9.99€, Shorts: H&M

Wie das manchmal so ist, sieht man etwas und ist sofort hin und weg, dabei muss es sich nicht immer um einen gutaussehenden Mann handeln.
So geschehen, gestern bei diesem Sweater in Marmor-Optik von ZARA. Da der Sweater auch nur noch 9.99€ kostet und in meiner Größe vor mir lag überlegte ich nicht lange.
Er sitzt sehr Oversize und ist durch seinen Trikot ähnlichen Stoff auch bei lauen Sommerabenden angenehm zu tragen. Ich habe ihn mit einer kurzen Ledershorts und weißem Nagellack kombiniert, dazu schlichte schwarze Sandalen und der gemütliche Freitagabend bei Freunden kann kommen.

Ein schönes Wochenende ihr Lieben


Mittwoch, 6. August 2014

Birkenstocks anstatt Sandalen

Jacke: H&M, Tshirt: No Name, Jeans: Vintage, Tasche: Celine Lookalike, Uhr: Marc Jacobs, Schuhe: Aldi

Überall laufen sie einem über den Weg, Birkenstocks oder Sandaletten im Birkenstock-Look.
Ein oder Zwei dicke Schnallen und ein unheimlich bequemes Fußbett machen diese Treter aus, damit man aber nicht direkt wie ein Öko oder Krankenhausmitarbeiter aussieht gehört ein bisschen Fingerspitzengefühl dazu. Am besten Maxiröcke oder lange Kleider vermeiden um nicht in diese Schiene gesteckt zu werden, schlicht heißt die Devise.
Die Birkenstocks werden jetzt mit Shorts, Jeans oder kurze Röcken kombiniert und geben dem Birkenstock-Look eine ganz neue elegante Lässigkeit.


Der Rest des Outfits sollte daher schlicht gehalten werden, Basic Shirts, wenig Accessoires und ein unaufgeregtes Make Up und Haarstyling. Das macht den Birkenstock-Look komplett.

Noch ein Tipp zum Schluss, es müssen ja nicht direkt die originalen Birkenstocks für 47€ sein, Primark und Aldi Süd hatten in den letzten Wochen Birkenstock Lookalikes für 5€ und 9€ im Angebot.
 

Was haltet Ihr von den Tretern? Toller bequemer Trend im Gegensatz zu High Heels und Co. 
oder geht gar nicht?

Sonntag, 3. August 2014

Super schnelle und kinderleichte Cake-Pops


Egal ob man auf einen Geburtstag eingeladen ist, Besuch bekommt oder jemanden eine kleine Freude bereiten will, "Cake-Pops" oder auch kleine bunte Kuchen am Stiel, sind da eine super Idee.
Wer jetzt denkt das die wundervollen Kuchen viel Zeit brauchen liegt dabei aber ziemlich falsch, man muss noch nicht einmal den Ofen dazu einschalten um an sein Ziel zu kommen.


Alles was ihr dafür braucht ist:

Für die Kuchen:
1 Becher Schmand
1 Packung Frischkäse
1 Trockenkuchen

Für die Deko:
Kuvertüre oder Schokolade
Holzspieße (findet ihr unter Schaschlik-Spieße)
Viele bunte Zuckerperlen, Lebensmittelfarben oder Schokoladenstreusel


 Schritt 1: Den Kuchen in eine Schüssel schön klein bröseln.


 Schritt 2: Schmand und Frischkäse hinzufügen und alles zu einer Masse vermengen.


Schritt 3: 1EL von der Masse in die Hand nehmen und zu einer Kugel formen.


Anschließend in eine Form legen (am besten mit Frischhaltefolie auslegen) die ihr in euer Gefrierfach oder Kühlschrank gestellt bekommt.


Schritt 4: Jetzt kommt es darauf an wie schnell ihr die Cake-Pops braucht, ich habe sie für eine Stunde in das Gefrierfach gestellt. Anderenfalls brauchen sie einen Tag im Kühlschrank.


Schritt 5: Nach einer Stunde geht es weiter, die Schokolade im Wasserbad oder Mikrowelle verflüssigen und in eine Schüssel geben. Nun die Spieße einmal in die Schokolade tauchen.


Schritt 6: Den Spieß in die festen Kugeln stecken (durch die Schokolade hält der Spieß besser in der Kugel).


Schritt 7: Die Schokolade über die Kugeln gießen.


Schritt 8: Die Kugeln etwas abtropfen lassen ansonsten wird es eine große Schweinerei in der Küche.


Schritt 9: Dekorieren, nach Lust und Laune.


Schritt 10:  Nach dem dekorieren stellt ihr die Cake-Pops am besten in ein hohes Glas in dem sie aushärten können. Bis zum Verzehr die Ckae-Pops am besten mit dem Glas in den Kühlschrank stellen, so härtet die Schokolade schneller aus.


Schritt 11: Genießen oder an liebe Menschen verschenken <3



Freitag, 1. August 2014

Neopren als Bikinistoff ?

http://international.triangl.com/collections/swimwear

Oft hatte ich die tollen Bikinis von TRIANGL Im Onlineshop oder auf Instagram bewundert, Bikinis die Schlicht vom Schnitt her sind, aber auffallende Farben oder Prints haben.
Daher freute ich mich umso mehr als ich von Triangl angeschrieben wurde, ob ich einen ihrer Bikinis testen möchte.
Ich wusste sofort welcher es werden sollte, da ich mich schon vorher in das Modell Billie Firefly verliebt hatte. Ein glänzender Kupferton für das Höschen und das Oberteil in passendem Orange in Netzoptik, "das ist meiner"!

Dann kam die zweite Frage, welche Größe?
Zur Hilfe gibt es von Triangl eine Größentabelle die alle Bikinis dort einordnet.
Da ich im vorhinein aber schon viel über die Größen gehört hatte, wusste ich das ich lieber eine Größe, größer nehmen sollte. Also bestellte ich Ober- sowie Unterteil in Größe M da meine normale Kleidergröße 36/38 in Hosen ist und Obenrum ich eine 36 habe aber weiblich gebaut bin und ein C-Körbchen brauche.

http://international.triangl.com/collections/swimwear

Die Bestellung ging raus und eine Woche später klingelte schon der Postbote, ziemlich schnell wenn man bedenkt das der Bikini aus Singapur verschickt wurde.
Dann kam der spanneste Moment, wie sitzt er?
Da wurde ich leicht geschockt, der Neoprenstoff gibt wirklich keinen Zentimeter nach!
Gut also, dass ich eine Größe größer bestellt hatte, das Höschen ist wirklich knapp geschnitten aber für schmale "tanning lines" natürlich perfekt.

http://international.triangl.com/collections/swimwear

Das Oberteil hat mich etwas überrascht, im Onlineshop sahen die Cup´s größer und ausgeformter aus, als jetzt wo er vor mir lag. Für mich persönlich geht es gerade noch aber Mädels mit noch größeren Brüsten, ist er nicht zu empfehlen da es kein wirkliches Körbchen ist.

http://international.triangl.com/collections/swimwear

Um den Bikini richtig aufzubewahren, ist ein Beutel aus farblich passenden Neopren mitgeliefert.
Der Bikini sollte nämlich nicht gefaltet werden da der Neoprenstoff sonst Knickstellen bekommt und diese sind dann für immer sichtbar.

Alles in allem bin ich etwas zwiegespalten, der Schnitt könnte vorallem was das Oberteil angeht etwas mehr auf den weiblichen Körper zugeschnitten sein. Denn wenn wir mal ehrlich sind, Frauen haben nun mal Brüste und Kurven und sehen nicht immer Stromlinienförmig und athletisch aus.
Das Modell an sich und das Gefühl von Neopren auf der Haut ist allerdings schon etwas besonderes, er nimmt sofort die Körperwärme an und sitzt wie eine zweite Haut.
Ich werde den Bikini am Wochende auf jedenfall einem Praxistest unterziehen und sehen wie er sich im Wasser und unter der Sonne verhält.
Wenn Triangl vielleicht für nächsten Sommer ein bis zwei Modelle auch für Frauen mit größeren Brüsten raus bringt, werde ich mir auf jeden Fall einen zweiten Triangl zulegen, denn der Style ist wirklich Top!
 
http://international.triangl.com/collections/swimwear

Freitag, 18. Juli 2014

Sommer, Sonne, Sommerkleid

Nach den ganzen anstrengenden Monaten und vielen Niederlagen habe ich mich doch noch dazu entschlossen Last Minute in den Urlaub zu fliegen.
Alles hinter mir lassen und eine Woche komplett abschalten, kommt mir gerade gelegen.
Die einzigen Kriterien waren, weit weg und ganz viel Sonne.
Es geht also in die Sonne Ägyptens, ein ganz neues Erlebnis und ich freue mich riesig, doch was war mein zweiter Gedanke? Was packe ich für diese Hitze ein?
Kleider natürlich! Was kann man besser in der Sonne Ägyptens gebrauchen als luftige Sommerkleider. Ich begab mich sofort auf die Suche und wurde bei FashionID schnell fündig.

Quelle: Fashion ID
Quelle: FashionID

Weiße Kleider sehen vorallem auf gebräunter Haut noch schöner und strahlender aus als sonst, deshalb sollte man ein weißes locker, luftiges Kleid auf alle Fälle im Urlaub dabei haben.

Quelle: FashionID
Quelle: FashionID

Bunte gemusterte Kleider dürfen aber genauso wenig fehlen, was strahlt mehr Sommer und Lebenslust aus als Kleider in den Farben des Sommers. Vorallem Aztekmuster haben es mir dieses Jahr angetan. Lange luftige Kleider sind für die heißen Tage bezaubernd und Abends viel eleganter wenn es zu einem Strandspaziergang oder schick essen geht.
Quelle FashionID
Quelle: FashionID

Mein Lieblingsoutfit ist dieses wilde, gemusterte Kleid im Tropenprint in Kombination mit den feinen Riemchensandalen und dem Aztekbikini. Die ganzen wunderschönen Sommerkleider findet Ihr hier bei FashionID, die wunderschönen Sandalenund viele weitere tolle Modelle HIER und den atemberaubenden Bikini im Aztekmuster HIER.
Jetzt kann der Koffer gepackt werden, denn ich weiß genau was ich davon unbedingt dabei haben möchte.

Donnerstag, 10. Juli 2014

Meine Juni/Juli Outfits


Was soll ich bloß Heute anziehen?
Genau vor dieser Frage stehe ich fast täglich, da hilft es mir sehr einen Blick bei Instagram oder Lookbook rein zu werfen und zu schauen wie andere Ihre Kleidungsstücke kombinieren.
Und genau diese "OOTD´s" (Outfit of the day) halte ich auch immer wenn ich kann mit meinem Handy schnell fest. Hier sind also kleine Inspirationen für die, die Morgens genauso ratlos vor dem Kleiderschrank stehen wie ich. Meine Juni-Juli Outfits.


 

Nachdem man dass passende Outfit gefunden hat, kommt die zweite Frage "Wie style ich mich dazu?"


Außerdem habe ich spontan meine Nähleidenschaft wiederentdeckt.
Da ich Last Minute in den Urlaub nach Ägypten fliegen werde, brauchte ich noch 2-3 Sommerkleider und siehe da, ich komme nicht mehr weg von meiner Nähmaschine. Einzelne Stücke werde ich in Outfits nocheinmal im ganzen zeigen.

Sonntag, 6. Juli 2014

Fransen und Cut-Out, mehr Trend geht nicht


Fransen-Taschen, Fransen-Boots oder auch Fransen-Jacken, wer diesen Sommer etwas auf sich hält trägt dieses Accessoires egal in welcher Form bei sich. Ganz aktuell gibt es bei H&M und Co. Fransen-Taschen günstig im Sale zu ergattern, wie die meine für gerade mal 10€.

Kleid: ASOS 24.99€, Schuhe+Tasche: H&M

Der zweite nicht zu übersehende Trend schlich sich bereits durch die vergangenen Saisons, Cut-Out-Boots. Ob mit Absatz oder flach, Schuhe mit Cut-Out´s sind diesen Sommer schwer angesagt und bei den warmen Temperaturen auch wirklich angenehm zu tragen.
Meine flachen Cut-Out-Boots habe ich ebenso im Sale bei H&M für 15€ anstatt 39.99€ gefunden. Dazu trage ich ein einfaches Jerseykleid mit engem Rundhalsausschnitt von ASOS für 24.99€